Morgen startet der Mannschaftsbus 2 nach Oy im Allgäu, wo wir mit Jörg Brach und lieben Freunden eine Woche Trainingsurlaub machen.

5.10./6.10.

Einen Tag später stand für uns wieder einmal Mocktrail auf dem Programm. Ab ging es mit Kerstin und Eagle nach Luhmühlen. In einem traumhaften Gelände mit netten Mitstreitern war leider nach der 3. Runde für uns Schluß.

Auch Kerstin und Eagle konnten in der Novice nicht bis zum Ende mit dabei sein. Was soll's wir werden weiter üben, denn es sind super interessante Aufgaben, die einem beim Mocktrail gestellt werden.

Weiter ging es am Samstag mit dem Workingtest. Für mich war es wichtig, dass der Denzel die Dummys richtig trägt und damit natürlich auch nicht auf dem Rückweg verliert. Das hat geklappt und wurde am Ende mit dem 4. Platz belohnt. Super, ich habe mich riesig gefreut und werde das im Winter weiter festigen.

 

04.10.2018

endlich!!! Callie ist von Denzel gedeckt worden. Vorsichtig sind sie miteinander umgegangen, kennen sie sich doch sonst nur von Spaziergängen und vom Training. Aber die Natur hat gesiegt. Jetzt heisst es abwarten ob auch etwas daraus wird.

 

24.09.2018

Gundogs Choice Callie ist läufig.

Jetzt wird es spannend

22.9./23.9.

Dieses Wochenende waren die Nordis on Tour zur Retriever on Tour. Am Samstag starteten Ute mit Callie und Denzel und ich im Einzel in der O und Kerstin mit Eagle in F. Das Starterfeld in der O war gross, 40 Teilnehmer. Die Aufgaben von den 5 Richtern knackig, aber für uns an diesem Tag alle lösbar.

Ich bin so unendlich glücklich, dass Denzel dieses Mal alle Dummies reingebracht hat, ohne eines fallen zu lassen. Von den 40 Startern konnten nur 14 bestehen, wir belegten den 9. Platz. Auch Ute und Callie gehörten zu den Glücklichen, die heute bestehen konnten.

Der Kracher war Kerstin, die mit Eagle den 2. Platz belegte.

 

Am Sonntag dann starteten die Silent Worker's Dawn, Casey und Denzel im Team, das erste Mal. Wir hatten eine menge Spass zusammen, wenn auch das Wetter mehr als miserabel war. Wir fanden jedenfalls am Ende, trotz 2 Nullen, dass wir eigentlich sehr gut gearbeitet haben. Ja und dann kam doch glatt ein 3. Platz für uns heraus. MEGA!!!! 

Unser Nordi Team wurde mit Regina und Hero komplementiert. Leider lief es für die drei am Sonntag nicht ganz so gut, aber auch das kommt mal vor.

Spass gemacht hat dieses Wochenende wie immer. 

15.09.2018

Denzel und ich starten hier das erste Mal beim Braunschweiger Löwen in der O. Letztes Jahr konnten wir hier in der F den ersten Platz ergattern, das Gelände liegt uns.

 5 Richter  stellten uns recht knackige Aufgaben , die wir aber doch alle lösen konnten. Denzel arbeitete mal wieder zwischen Genie, klatschende Helfer in der Aufgabe bei Betty Schwieren und seiner obligatorischen Null. Diesmal besonders schlimm, weil er nachdem er das Dummy mal wieder verloren hatte, ohne Dummy heim kam. Meine Schuld, wahrscheinlich im Training zu viel Druck.

Ein neuer Plan muss her und vielleicht sieht er so aus, dass ich es einfach ignoriere, wer weiss, vielleicht wird es ja dann besser??

Nächstes Wochenende fahren wir jedenfalls mit den Nordis zum Workingtest Retriever on Tour. Hier straten Denzel und ich im Einzel und am Sonntag im Silent Worker's Team. Ich freue mich sehr darauf.

Kerstin, Ute und Regina sind natürlich auch mit von der Partie und wollen es dann auch im Team versuchen.

 

 

7.9. - 9.9.2018

Kenneltreffen der Silent Worker's 2018 in Langenprozelten

2 traumhaft schöne Tage liegen wieder hinter uns, die wir mit alten und neuen Hundlern  verbracht haben. Denzel ist dieses Jahr ein O-Hund und ich muss feststellen, dass wir doch noch ein wenig lernen müssen und können. Trotzdem hat er wieder über 2 Tage super gearbeitet. 

Am Sonntag stellte uns Freddy Teamaufgaben, weil wir ja das erste Mal als Silent Worker Team in Ochtrup starten. Hat alles super geklappt, wir sind gut vorbereitet.

Danke auch hier nochmal an Biggi und Klaus für die tolle Orga. Wir sehen uns alle im nächsten Jahr wieder.

Hier noch einige Bilder, von unserem Fotografen Tom.

19.8.2018

Toll, toll, toll, wie immer.

Was macht ein gutes Training aus?

Natürlich erst einmal das Gelände - hatten wir

Dann natürlich eine super Trainingsgruppe - hatten wir

motivierte Hunde - hatten wir

Mampf und Schluck - hatten  wir

 

So konnten wir dann harmonisches Training absolvieren und die Hunde haben wir etwas gelernt.

Susannchen musste in der Pause nochmal schnell drüber nachdenken, wie es denn weiter geht.

 

Hat mega Spass gebracht, mit euch immer wieder.

 

 

3.8.-5.8.2018

3 Tage Seminar mit Jörg sind leider schon wieder vorbei. Heiss war es diesmal, was uns aber nicht davon abhalten konnte, zu trainieren. Schattenplätze für die wartenden Teams, sowie ein Hundepool, fix aufgestellt und mit frischem klaren Wasser befüllt sorgten dann für die nötige Abkühlung bei der Arbeit auf dem Feld.

Dann wurde der Pool deutlich grösser, denn wir fuhren zu einem grossen Natursee.

Hoch motivierte Hunde konnten 3 tage lang gut durchdachte Aufgaben lösen und wenn es mal nicht so klappte war Jörg sofort an der Seite um zu helfen. DANKE!!

Ein Gläschen Sekt zwischendurch mit den lieben Mitstreitern, Ute, Kerstin, Susanne, Regina, Sabine und Sabine hielt die Stimmung natürlich hoch. Man, was haben wir viel gelacht an diesem Wochenende.

Denzel hat in diesen 3 Tagen super gearbeitet; es macht einfach nur Spass mit diesem Hund!!!! Und das Thema "festhalten" steht natürlich immer mit auf dem Programm. Wir kriegen das hin, da bin ich ganz sicher.

 

22.07.2018

Zu einer moderaten Zeit am Sonntag machten Denzel und ich und Kerstin mit Eagle uns auf nach Westensee zum Workingtest auf Gut Bossee. Bei 30 Grad im Schatten stellten uns die Richter anspruchsvolle, aber lösbare Aufgaben. Denzel konnte dieses Mal alle Dummies reinbringen. Trotzdem holten wir uns eine Null bei Thomas Kühn; er hat leider auf dem Rückweg das Dummy verloren. Sehr sehr ärgerlich, denn sonst wären wir ganz oben mit dabei gewesen. Auch bei Kerstin war leider eine Null dabei.

Tja, nun müssen wir das Problem angehen.

 

26.05.2018

Irgendwie habe ich doch noch eine Zusage für den Workingtest Westwärts bekommen und so konnte ich meine Schwester dann nach Lennestadt auf den Klaukenhof begleiten.

Bei 31 Grad fand dann Gott sei Dank nur eine Aufgabe auf der Wiese statt.

Denzel und ich starteten souverän mit einem Walkup auf der Wiese. Auch die beiden folgenden Aufgaben im Wald liefen super. Leider holten wir uns dann in der vorletzten Aufgabe eine Null, er brachte das falsche Dummy rein. Tja so ist es halt manchmal. Trotzdem, wir sind auf einem sehr guten Weg und es hat einen Riesenspass gemacht dort. 

4.5.-6.5.

Go South Cup

Wieder ist unser Mannschaftsbus mit den Nordis on Tour. Diesmal geht es auf die Schwäbische Alb zum Mocktrail. Kerstin und Eagle starten beide Tage in der Novice und Ute mit Callie und Ich starten in der Open.

Am Samstag schauen wir bei Kerstin zu. Das Gelände hat es in sich und wir sind voller Erwartung, was uns am Nachmittag in der Open erwartet.

Wir sind 22 Starter in der Open und der Tag beginnt mit einem Drive auf 2 Wiesen. Leider hatte ich eine hohe Startnummer gezogen und konnte die von mir super markierten Dummies nicht holen.

Wir sollten ein Blind arbeiten welches hinter einem Fahrradweg im Wald lag. Dazu musste Denzel aber erst durch einen Fluss und über die alten Fallstellen hinüber. Ich habe alles versucht, aber ich habe ihn an diesem Tag leider nicht in den Wald bekommen.

Auch am Sonntag war uns das Glück nicht hold. Die ersten 2 Retrieves hat er super gearbeitet , dann war für uns Schluss.

Fazit aus diesem Wochenende: Wir machen weiter, denn es hat Spass gebracht.

 

13.4.-15.4.

Wieder hatten wir ein super tolles Training mit Jörg Brach.

Dieses Mal in einem neuen Revier, welches Ute und Horst noch kurz vorher für uns klar gemacht hatten.

Für Freitag und Samstag stand Training aus der Line auf dem Programm. Das Gelände war schwierig, für Mensch und auch für Hund. Zahlreiche zugewachsene Gräben durchzogen das Gelände, so dass nicht nur die Hunde mehrfach sich überschlugen, sonder auch wir kamen zu Fall. 

Wie soll man sich denn da alles merken können?? Doch es geht; am Samstag hatten wir es dann annähernd drauf.

Sonntag wechselten wir dann an einen See. Durch die aufgestellten Bumper und Memories konnte Jörg mal wieder hervorragende Aufgaben für gestalten. 

Denzel hat über 3 Tage konzentriert mit mir gearbeitet und ich denke, wir sind mittlerweile ein super Team geworden.

Danke an Ute und Horst für dieses Wochenende und natürlich an alle üblichen "Verdächtigen".

 

 

 

Die Jagantys wünschen euch allen ein frohes Osterfest.

17.03.2018

Bei eisigen Temperaturen und Unwetterwarnung machten Denzel und ich uns morgens um 06.00 Uhr auf nach Basdahl zu unserem ersten Workingtest in der Open. Vormittags war ich als Helfer bei Anja Möller eingeteilt und konnte mir schon mal von einem kleinen  Teil des Geländes einen Überblick verschaffen.

 

Dann war es soweit. 

Die erste Aufgabe, 2 Markierungen konnte er lösen. Dann allerdings, in Aufgabe 2, brauchte er meine Hilfe wohl nicht. Sehr selbständig war er im Wald unterwegs, so dass ich diese Tätigkeit dann unterbrach - Null.

 

In der letzten Aufgabe zeigte er dann, was er eigentlich kann. 2 perfekt gearbeitete schwierige Markierungen, sowie ein Blind. Gut gemacht!!!

 

Für den ersten Open WT war ich eigentlich sehr zufrieden, vor allem bei diesen Bedingungen.

12.03.2018

Wieder gehen 3 Tage Training mit Jörg Brach zu Ende. Wettermässig war dieses Mal alles dabei; Kälte, Dauerregen aber auch viel Sonne. Unsere Nordigruppe war wie immer hochmotiviert. 

Gearbeitet wurde dieses Mal in einem Gelände mit Blick auf die Elbe. Schön war es, wie immer. Danke Ute für die Planung. Hast du wie immer hervorragend gemacht.

25.02.2018

Die kleine aber feine Trainingsgruppe "Nordlichter" Ute/Callie, Kerstin/Eagle und Ich mit Denzel, machen sich auf nach Jüterbog zu Marion Thäle. Dort haben wir für einen Tag ein Teamtraining gebucht.

Schon gleich bei der 1. Aufgabe zeigte sich, dass die Schwierigkeit beim Teamtraining darin liegt,  schnell zu entscheiden, wer was arbeiten soll und sich dann auch so positionieren.

Danach wurde dann doch gewechselt, so dass jeder Hund auch jedes Dummy arbeiten konnte. 

Das Gelände hatte es in sich. Der Dauerfrost der vergangenen Tage hatte den Boden total hart gemacht, der Bewuchs war teilweise so hoch, dass man den Hund gar nicht mehr sehen konnte. Der Hundeführer war gefragt.

Denzel und ich haben unsere Sache sehr prima gemacht. Viele Sachen passen jetzt zusammen und wir freuen uns auf unseren ersten Start in der O.

 

24.02.2018

Fotoshooting in den Besenhorster Dünen

Wenn die Bilder fertig sind gibt es hier eine kleine Auswahl

Jetzt, wo es amtlich ist kann ich es hier auch verkünden. Im September wird Denzel  Callie decken. Somit wird im nächsten Jahr ein kleiner Welpe bei uns einziehen. Ich freue mich riesig.

 

Alles weitere zu diesem Wurf findet ihr auf der Seite von Charming Power

Auch Kälte und Schnee hält uns nicht vom Training ab. Bei herrlichem Wetter haben wir an unseren Baustellen gearbeitet. 

 

Ja, nun wird sie endlich, die neue homepage. Lieben Dank an Ute für ihre Hilfe dabei und an Horst für die vielen schönen Bilder, die in unserer gemeinsamen Urlaubswoche auf Amrum entstanden sind.