Gando von den Rheurdter Kuhlen

geb. 11.07.2005  gest. 18.02.2019

Warum????

 

Diese Frage stelle ich mir im Augenblick ständig. Sylvester waren wir noch auf Amrum zusammen und er ist so gut gelaufen.  Er wollte immer mit dabei sein, jeden Gang mitgehen schnuppern, laufen und auch ein wenig baden. Nie hätte ich gedacht, dass nur 2 Monate später dann alles zu Ende ist.

Die Umstellung auf ein stärkeres Schmerzmittel hat leider nicht so geklappt, wie wir es uns für ihn gewünscht haben. Er konnte sich vor Schmerzen nicht mehr alleine hinlegen und sein Blick ist trübe geworden. Schweren Herzens haben wir in Absprache mit unserer Tierärztin dann den letzten Gang mit ihm angetreten.

 

 

Als Nachfolger für Buddy kam für mich nur ein Hund aus einer jagdl. Leistungslinie in Frage.

 Und so zog im Juli 2005 Gando bei uns ein. 

Gando hatte es anfangs schwer gegen seinen großen Kumpel Buddy anzukommen. Wir beide brauchten einfach Zeit - er für seine Entwicklung und ich, um mich auf diesen Hund, der so ganz anders war als Buddy einzustellen.

Aber über die jagdl. Arbeit mit ihm kam er; zuerst ganz langsam aber dann mit Macht.

In relativ kurzer Vorbereitungsphase konnte er die BLP und danach als bester Hund des Jahres die RGP bestehen. Auf vielen Entenjagden danach konnte er beweisen, dass er ausdauernd ist und schnell und effektiv arbeiten konnte. Im Dummybereich führte ich Gando bis in die Open Klasse. 

Am meisten Spass machte uns aber die Jagd.

Jetzt ist Gando in Rente mit seinen nunmehr fast 13 1/2 Jahren. Es geht ihm prima und er liebt es, dann und wann noch einmal beim Training ein Dummy zu holen. Natürlich mittlerweile auch zu seinen Bedingungen.

 

Gando ist Deckrüde im DRC und hat sein ausgeglichenes Wesen und seine Arbeitsbereitschaft an viele viele Nachkommen weitergegeben.